Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 29. März 2015

Bin verwirrt und Brust spannt...

Hallo, lieber Dr. Warm...
habe da mal eine Frage:Seit ein paar Zyklen spannt meine Brust kurz nach dem Es, was etwas unangenehm ist(kann aber gut damit leben)...
Habe jetzt in einem Beitrag hier gelesen, dass das gut ist und viele Hormone im Körper unterwegs seien, dann habe ich als Antwort von Ihnen gelesen es kann der Prolaktinspiegel zu hoch sein ? Oder die Schilddrüse ist schuld?-Habe im Januar in der 7. SSW eine Fg gehabt, Untersuchung zeigte, dass eine SD-Unterfunktion besteht, die wird aber behandelt und ich bin lt. Arzt gut eingestellt...oder doch nicht wg. der Brustschmerzen? Der KiWu bei uns ist immer noch groß-sie schreiben was von einer Hormonanalyse-beim Fa oder beim Endokrinologen, was ist besser?Vielen, vielen Dank...
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Abstillen

    Abstillen bedeutet das Beenden des Stillens. Es kann verschiedene Gründe geben, warum die Stillbeziehung zwischen Mutter und Kind beendet werden soll. Wichtig ist, ein paar Dinge... Mehr...

  • Brei-Rezepte

    Breie fürs Baby gibt es im Supermarkt in vielen Geschmacksrichtungen und für verschiedene Alterstufen. Sie können die erste Nahrung für Ihr Kind aber auch selbst kochen - hier... Mehr...

  • Brustschmerzen (Mastodynie)

    Schmerzen in der Brust (Mastodynie) können verschiedene Ursachen haben. An einigen Tagen im Monat verspüren viele Frauen in ihren Brüsten ein leichtes Ziehen. Dieses... Mehr...

  • Clomifen bei Kinderwunsch

    Clomifen ist ein Wirkstoff, der in Medikamenten zur Fruchtbarkeitsbehandlung eingesetzt wird. Er stimuliert die Hirnanhangsdrüse, sodass diese vermehrt Hormone produziert, die zu... Mehr...

  • Eisprung – Symptome und Anzeichen

    Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den... Mehr...

  • Plazenta (Mutterkuchen)

    Die Plazenta bildet sich nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut. Ihre Hauptaufgabe besteht im Austausch von Nähr- und Stoffwechselprodukten... Mehr...

  • Kosten für künstliche Befruchtung

    50 Prozent der Kosten für eine künstliche Befruchtung müssen gesetzliche Krankenkassen übernehmen. Dies gilt aber nur für die ersten drei Versuche und wenn das Paar bestimmte... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang