Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 24. August 2016
Menu

Babyernährung & Kinderernährung

iStock_000059060898_Large.jpg
Babyernährung und Kinderernährung: Gute Ernährung von Anfang an
(c) iStockphoto

Babyernährung sollte von Anfang an auf das Wohl des Kindes ausgelegt sein. Denn sie ist die Basis für eine gesunde und normale Entwicklung.

Die meisten Mütter stillen ihr Baby, denn Muttermilch ist - auch wissenschaftlich bewiesen - die beste Ernährung fürs Baby. Was Sie bei Problemen beim Stillen tun können und worauf Sie bei Ihrer eigenen Stillen und Ernährung achten sollten, lesen Sie bei uns. Manche Fragen lassen sich nicht so einfach beantworten, wie etwa, ob welche Medikamente Sie in der Stillphase einnehmen können oder ob Sie hormonell verhüten dürfen. Denn alles, was Ihnen in dieser Zeit zugeführt wird, erreicht über die Muttermilch Ihr Kind. Hier sollte eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Analyse erfolgen. Im Zweifelsfall fragen Sie Ihre Hebamme oder Ihren Arzt/Ihre Ärztin. Medikamente (auch frei verkäufliche Medikamente) sollten in der Stillzeit ohnehin nur nach vorheriger Absprache mit einem Arzt oder einer Ärztin eingenommen werden. Weiterführende Infos zum Stillen finden Sie hier:

Babyernährung: Gesund und richtig

Manchmal ist das Stillen jedoch nicht möglich, einige Mütter möchten auch nicht stillen. In diesem Fall ist eine gute Ersatznahrung für Säuglinge unerlässlich. Lesen Sie bei uns, worauf Sie bei der Ernährung Ihres Babys achten sollten.

Mehr Infos zu Säuglingsnahrung und Abstillen finden Sie hier:

Infos zu Beikost und Fingerfood für Babys

Wenn etwa ab dem sechsten Monat (zusätzlich) Brei gefüttert wird, stehen viele Eltern vor einer neuen Herausforderung: Brei aus dem Gläschen oder lieber selbst gemachten Brei? Unsere Brei-Rezepte helfen Ihnen bei der Inspiration.

Außerdem halten wir für Sie Informationen über die Ernährung von Kleinkindern parat, wie Übergewicht bei Kindern entsteht und wie Sie dazu beitragen können, dass sich Ihr Kind ausreichend bewegt und aktiv ist.

Fünf Tipps zur Einführung von Beikost

 

Autor:
Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2016
Quellen: Stiefel, A., Geist, C., Harder, U.: Hebammenkunde. Hippokrates, Stuttgart 2013; Online-Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: www.kindergesundheit-info.de (Stand: September 2014)

9monate Top-Tool

Tragen Sie Ihren Entbindungstermin ein und verfolgen Sie Woche für Woche die Entwicklung Ihres Babys.

Zum Tool > Alle Tools & Services
Babyernährung & Kinderernährung
Babyernährung & Kinderernährung

Trinken ist sehr wichtig für Babys und Kinder. In den ersten vier bis sechs Lebensmonaten wird der Flüssigkeitsbedarf eines Babys durch Muttermilch oder Säuglingsmilchnahrung gedeckt. Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Viele Frauen entscheiden sich bereits in der Schwangerschaft fürs Stillen. Dabei stellen sich immer wieder Fragen, die wir zusammengestellt und für Sie beantwortet haben. Mehr...

Optimale Ernährung für Säuglinge

Muttermilch ist sehr spezielle Nahrung, da sie auf den Bedarf des Säugling abgestimmte wichtige Nährstoffe enthält und ihn zudem mit Abwehrstoffen versorgt. Außerdem stärkt Stillen die Mutter-Kind Beziehung. Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Ersatznahrung für Säuglinge kommt zum Einsatz, wenn das Stillen nicht klappt beziehungsweise die Ernährung des Babys mit Muttermilch nicht möglich ist. Die Zusammensetzung dieser so genannten Anfangsmilch... Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

In den ersten Stunden und Tagen nach der Geburt bekommt das Kind noch zunächst eine Art Vormilch, das Kolostrum. Diese Milch ist dünnflüssiger als die eigentliche Muttermilch, die etwa ab dem 3. oder 4. Tag... Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Mütter, die stillen und krank werden, fragen sich, ob sie das Medikament nehmen dürfen oder ob es dem Baby schaden kann. Aber Medikamente und Stillen schließen sich nicht automatisch aus. Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Muttermilch ist die beste Nahrung für das Kind. Aber auch die Frau profitiert, wenn sie ihr Baby länger stillt. Ab einer Stilldauer von drei Monaten verändert sich langfristig der mütterliche Stoffwechsel,... Mehr...

Studie zur Einführung von Beikost

Es ist unter Müttern oft eine Glaubensfrage: Wann und wie soll ich mein Kind abstillen und feste Nahrung dazu geben? Viele glauben, dass das Baby möglichst früh „normal“ essen sollte, statt dauerhaft mit Brei... Mehr...

Beziehung & Sexualität

Verhütung in der Stillzeit ist ein wichtiges Thema, sobald ein Paar nach der Geburt ihres Kindes wieder Geschlechtsverkehr hat. Wenn die Frau stillt, kommen unterschiedliche Verhütungsmittel und -methoden in... Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Frisch gebackene Mütter plagen oft Zweifel, ob sie tatsächlich genügend Milch für ihr Baby haben. Dabei ist zu wenig Muttermilch häufig nur eine Folge falscher Stilltechnik. Die Milchbildung anregen – das ist... Mehr...

Neuste Themen in den Foren

Hier finden Sie eine Übersicht der Experten-Foren, in denen Sie sich mit Experten unterhalten können.

Zum Experten-Forum

... versorgen Sie Ihr Kind mit Nährstoffen und Vitaminen. Aber: wer versorgt Sie?

mehr lesen...
9monate Top Tool

Der chinesische Empfängniskalender sagt angeblich das Geschlechts Ihres Kindes voraus. Stimmt es bei Ihnen? Probieren...

Zum Tool > Alle Tools & Services
9monate Top Tool

Schwanger? Finden Sie heraus, ob Ihr HCG-Wert bis zur 6.Schwangerschaftswoche im Normbereich liegt und sich normal...

Zum Tool > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang